Im Namen der Klasse

Kreatives Schreiben in der 6C macht Spaß und die Ergebnisse können sich meistens sehen lassen. Hier das Resultat von Magdalena Hutter, die aus den Nachnamen ihrer KlassenkollegInnen eine Geschichte gebastelt hat:

Aktionstag "Spuren hinterlassen"

Eine märchenhafte Nacht

Es war einmal eine GTS Klasse, die musste sogar einmal pro Jahr in der Schulbibliothek übernachten. Damit sie aus diesem unheimlichen Ort befreit wird, musste sie schwierige Aufgaben, die ihr der mächtige Zauberer Alfred L. und die umtriebige Fee Monika B. stellten, lösen.  Die Schüler bewiesen dabei, dass sie nicht nur Riesen und Elfen bezwingen, Märchenfiguren in die Knie zwingen und ein Märchenmix nach dem zweiten Versuch hervorragend lesen und spielen  konnten. Auch erwiesen sich die Kinder als ausgezeichnete Erzählerinnen, Handfingerpuppenspielerinnen und Schauspielerinnen, die unbekannte Märchen zum Besten gaben. Als weitere Aufgaben mussten die eingesperrten Kinder einen märchenhaften Film ansehen, einen fünfstündigen Schönheitsschlaf halten und ein gesundes Frühstück einnehmen, was für viele den schwierigsten Teil darstellte. Auf jeden Fall wurden die Kinder aus den Fängen der beiden Zauberwesen befreit und da sie nicht gestorben sind, erwarten sie im kommenden Schuljahr die nächste Lesenacht mit großer Vorfreude.

Frankreich, wir kommen!

Zoé hat Österreich beim Song-Contest mit einem französischen Lied vertreten („loin d’ici“ [sprich: „loadissi“]{das heißt: „weit weg von hier“} und im Juni fährt Österreich als Teilnehmer an der Fußball-EM – „EURO 2016“ - nach Paris – da gehört es sich doch, dass man ein bisschen französisch kann, nicht?

Am 13. Mai 2016 luden wir Jean-Philippe Cretin, einen Französisch-Assistenten aus Dijon, ein; er tourt zurzeit mit seinem Renault durch Österreich, um SchülerInnen für die französische Sprache zu begeistern. Dies ist ihm auch in unserer Schule gelungen! Interessenten aus ersten, zweiten, vierten und einer siebten Klasse nahmen am Workshop teil und machten begeistert mit!

MERCI, Jean-Philippe pour ta visite!

Delegierte aus der 6C-Klasse als Teilnehmer an der EU-Parlamentssimulation

Anlässlich des Europatages - bekanntlich der 9. Mai – wurde seitens des RMB burgenländischen Schülerinnen und Schülern durch eine Parlamentssimulation im Stadthotel Pinkafeld die Möglichkeit geboten, mehr über europäische Politik zu erfahren und die Arbeitsweise des Europäischen Parlaments hautnah mitzuerleben. Unsere Schule wurde durch die engagierten Schülerinnen und Schüler der 6C-Klasse sowie ihren Klassenlehrern Mag. Gernot Beck und MMag. Markus Neuhold vertreten. Insgesamt kamen bei der Sitzung rund 90 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, darunter rund 75 burgenländische Delegierte sowie Ausschussvorsitzende und Betreuerinnen und Betreuer aus Österreich zusammen.

Kaiser Franz Joseph : 1830-1916

Anlässlich des 100. Todestages des habsburgischen Kaisers begaben sich die Mädchen der 6A auf eine Spurensuche.  Wie sah sein Leben am Hof aus, wie sein Privatleben und vor allem: was blieb von ihm? 

Eine Sonderausstellung im Schloss Schönbrunn beschäftigt sich mit dem Mensch und Herrscher Franz Joseph. Die Mädchen wurden durch diese Sonderausstellung und anschließend auch durch die Prunksäle des Schlosses geführt und bekamen so einen tollen Einblick in das Leben des Kaisers. Die Ringstraße, die Kaiser Franz Joseph erbauen ließ, bildete den Abschluss der Exkursion. Prof. Pirch und Prof. Hitzel erklärten die wichtigsten Bauten, angefangen von der Hofburg, den beiden Museen, dem Parlament, dem Volkstheater  und schließlich der Neuen Universität. Die Schülerinnen konnten schon mal einen Blick in die Zukunft werfen: einer Vorlesung im Audimax im Studienfach Psychologie wurde aufmerksam gelauscht….